Schriftsteller


Ich atme.

 

Ich spüre den Strom der Luft in meiner Nase, mein Brustkorb hebt, meine Jacke spannt sich. Ich atme absichtlich.

 

Mir kommt in den Kopf, dass ich die Kontrolle über meinen Atem habe, dass ich es lassen kann und höre auf, ich lasse die Luft nicht mehr zu mir hinein und dann Stille, für einen kurzen Moment, Kontrolle.

 

Dann kommt der Druck. Ich will es gar nicht, doch es beginnt in meinem Hirn zu funken, meine Lunge rebelliert und will sich weiten, vorbei mit der Kontrolle, ich werde gezwungen zu atmen und sauge die Luft tief ein.

 

 

 

Was soll ich jetzt noch schreiben?